Váltás magyar nyelvre Váltás magyar nyelvre
Aktuelle Lehr Woche „A”

? Fragen...
Wenn die Eltern nicht wissen, Deutsch, möchten Sie vielleicht bilingualen Klassen wählen?

Natürlich . Die Sprachkenntnisse der Eltern sind nicht maßgeblich. Viele unserer Schüler haben Zertifizierungsprüfung achten... mehr
A Német olvasótábor Váralján című projekt megvalósulását az Emberi Erőforrások Minisztériuma és az Emberi Erőforrás Támogatáskezelő NEMZ-TAB-15- 0216 azonosító számú pályázat keretében 500.000 Ft pénzösszeggel támogatta.

Unser Namensgeber

Die Namenswahl des Institutes war ein bemerkenswertes Ereignis in der Geschichte der Schule. Einige Jahre nach der Verstaatlichung hieß die Institution „Staatliche Grundschule”. Während der Tätigkeit des Direktors Ádám Regős, im Schuljahr 1954/1955 wurde in einer Sitzung der Wunsch nach einer Namenswahl artikuliert. Der Lehrer József Palkó schlug vor, dass die Kinder die Hymne von Ferenc Kölcsey und den Mahnruf von Mihály Vörösmarty aus Traditionspflege an der Schule lernen sollten. Man suchte einen Namen für die Schule und fand es richtig, die älteste Bildungsinstitution in Bonnhard nach dem Dichter Mihály Vörösmarty zu benennen, der eine lange Zeit in dieser Stadt verbracht hatte. Frau Erdős hatte es für besser gehalten, anlässlich des Herbstausflugs statt des Fischteichs das Vörösmarty-Haus in der Nähe zu besuchen.

József Palkó bot an, das Porträt des Dichters zu malen und schlug vor, es in dem schönsten Raum der Schule aufzuhängen. Danach schlug der Direktor am 12. März 1955. dem Ministerium für Bildung vor, der Schule den Namen Mihály Vörösmarty zu geben. Die Erlaubnis wurde am 14. April 1955 erteilt.

Danach begannen die Vorbereitungen: man machte das Gebäude hübscher und setzte Pflanzen auf den Hof. In einer Feierstunde erhielt die Schule am 28. Mai ihren Namen. Man enthüllte das Portrait Mihály Vörösmartys und band Bänder an die Nationalfahne. Die Delegation der Kaserne von Szekszárd schenkte der Schule die Fahne und die SchülerInnen der achten Klassen übergaben sie in den nächsten Jahren am Ende des Schuljahres an die SchülerInnen der siebten Klassen.

Die Erinnerung an Mihály Vörösmarty verwandelte sich im Laufe der Jahre in eine Tradition. Später wurde der Geburtstag des Dichters, der 1. Dezember, zum Vörösmarty-Tag: mit zahlreichen interessanten Programmen gedenken die Kinder des Schaffens von Vörösmarty.